TikTok-Marketing als neuer Marketingkanal?

dixmind Superheldin denkt über TikTok-Marketing nach

Hast du schon mal von TikTok gehört? Die Social Media App ist vor allem bei einem jüngeren Zielpublikum, also der Generation Z, sehr beliebt und sorgt für gute Laune und Ablenkung. Bei solch einem Hype, den die App erfahren hat, lohnt es sich, einen Blick auf die Tauglichkeit von TikTok als neuen Marketingkanal zu werfen. Wir sehen uns an, was die App alles kann und wie erfolgreiches TikTok-Marketing funktioniert.

Inhaltsverzeichnis

Was ist TikTok?

TikTok ist eine App, auf der User kurze und unterhaltsame Videos posten können und sich die Videos von anderen Usern ansehen können. Das soziale Netzwerk basiert also auf Videos der User. Deren Profile können privat oder öffentlich sein. Wie auf anderen Social Media Plattformen können Inhalte geliked, kommentiert oder geteilt werden und man kann anderen Usern folgen.

Durch bestimmte Features wie Musik, Filter und Sticker können die Videos individueller gestaltet werden. Meist sind die Videos zwischen 15 und 60 Sekunden lang – Seit Sommer 2021 sind auch 3-minütige Videos möglich. Das Format ist vertikal

Die chinesische Internetfirma Beijing Bytedance Technology launchte die App 2016. In China ist TikTok unter dem Namen Douyin zu finden. Das Unternehmen kaufte 2018 die Lippensnchronisationsapp “musical.ly”, sodass diese mit TikTok fusionierte.

Laut Statista liegt TikTok im Ranking der beliebtesten sozialen Netzwerke weltweit im Januar 2022 (geordnet nach der Zahl der monatlich aktiven Nutzer) auf Platz 6. Im September 2021 verkündete TikTok: “Mehr als 1 Milliarde Menschen auf der ganzen Welt besuchen TikTok jeden Monat, um sich unterhalten zu lassen, zu lernen, zu lachen oder etwas Neues zu entdecken.” Zirka 205 Millionen Nutzer weltweit haben im zweiten Quartal 2021 die App installiert. 

Statista schreibt, dass es im Januar 2022 in Deutschland 840.000 monatliche aktive TikTok Nutzer gab, die sich die App über den Google Play Store heruntergeladen haben sowie 3,13 Millionen aktive Nutzer, die sich die Applikation über den Apple App Store heruntergeladen haben.

Das macht TikTok für Marketer sehr interessant. Auch immer mehr Influencer sind auf TikTok aktiv und nutzen die App für mehr Reichweite, Relevanz und Unternehmensvermarktung. Das besondere an TikTok: ist die App erst geöffnet, steigt die Verweildauer sehr schnell.

Nutzung von TikTok

Eins Vorweg: nicht alle Nutzer der App sind aktiv. Auch passiv lässt sich TikTok nutzen – das bedeutet, dass sie keine eigenen Videos hochladen müssen und zum Ansehen der anderen Videos nicht einmal einen eigenen Account brauchen. Für dich als Unternehmen ist das von Vorteil, da du so noch mehr User erreichen kannst.

Account

Bei TikTok gibt es verschiedene Arten von Accounts. Man kann sich als Unternehmer, privater Nutzer, verifizierter Account oder Creator Account anmelden. Bei der Namenswahl des Profils sollten Unternehmen aufgrund des Wiedererkennungswerts darauf achten, ihren Firmennamen in der gleichen Form zu verwenden wie auf anderen Social Media Kanälen. Gleiches gilt für das Profilbild. Zusätzlich kannst du weitere Informationen in die Biografie einfügen, um deinen Followern zu vermitteln, wer du bist. Nutze die Sprache deiner Zielgruppe. Auch kannst du hier einen Link zu deiner Webseite einfügen.

Feed

Im Feed kannst du zwischen zwei Optionen wählen: “Folge ich” und “Für dich”. Im ersten Fall werden – wie der Name es verrät – nur Videos von Usern angezeigt, denen du auch folgst. Der “Für dich” Feed folgt einem Algorithmus, der dir themenrelevanten Content anzeigt.

Gibst du in die Suchleiste bestimmte Hashtags ein, werden dir Videos angezeigt, die damit versehen wurden, wie beispielsweise aktuelle Challenges. In diesem Bereich kannst du dir Inspiration für relevante Hashtags, Inhalte und Sounds suchen.

Videos

Wie bereits erwähnt, sind die meisten Videos zwischen 15 und 60 Sekunden lang. 
Themen sind unter anderem:

  • Musik und Tanz
  • Humor
  • Mode
  • DIY
  • Haustiere
  • Challenges
  • “Reaction”-Videos
  • Foto-Slideshows

Follower

Mit deinem relevanten Content solltest du stetig mehr Follower bekommen. Dafür musst du natürlich regelmäßig Beiträge posten. Schon bald werden deine Followerzahlen und deine Reichweite steigen.

TikTok-Marketing

Als Unternehmen sollte man TikTok als Marketingkanal unbedingt in Betracht ziehen und sich überlegen, ob die Themen für die User relevant sind. Die TikTok User sind eine junge Zielgruppe und kreativen und emotionalen Content gewohnt. Doch das Zielpublikum “wächst mit” und wird stetig älter. Es lohnt sich also auf alle Fälle, das Potenzial von TikTok zu nutzen.

TikTok Marketing bedeutet also Social Media-Marketing, B2C-Marketing und Video-Marketing. Als Unternehmen kann man es für sich nutzen, dass der Content und die Unterhaltung der User im Vordergrund steht. Authentizität steht vor hochwertigen Produktionen, dennoch wird Mühe oft mit mehr Erfolg belohnt.

Erstellung von Content

TikTok ist an sich sehr einfach zu bedienen. Erst einmal ist es ratsam, einfach anzufangen, Content zu planen, der für deine Zielgruppe relevant ist. Werde kreativ und sei unterhaltsam. Zeige dabei authentisch deine Marke, deine Produkte und wofür du stehst. Dann kannst du die Videos produzieren und veröffentlichen und bleibst damit in den Köpfen der User präsent. Dabei ist es wichtig, dass du sehr aktiv bist. Bedenke, dass du sogar Menschen erreichst, die den Content mitverfolgen, ohne die App zu nutzen. Nutze das und erstelle Content, um deine Reichweite zu erhöhen.

Challenges

Eine weitere Möglichkeit ist die Teilnahme an einer Challenge. Viele Influencer, aber auch “normale” User, nehmen an ihnen teil. Es wird eine Aufgabe erteilt und wer möchte, kann diese Aufgabe erfüllen und als Video mit dem entsprechenden Hashtag posten. 

Auch du kannst mit deinem Unternehmen an passenden Challenges teilnehmen und dich so von deiner lustigen, sympathischen und nahbaren Seite zeigen. 

Wenn du möchtest, kannst du auch eigene Challenges ins Leben rufen. Dafür brauchst du passende individuelle Hashtags, die nur mit dir in Verbindung gebracht werden und leicht zu finden sind. Wenn du die User dazu auffordert, mitzumachen, kannst du deine Reichweite steigern. Auch Gewinnspiele lassen sich gut mit einer solchen Challenge verbinden. Die Nutzer generieren dann ihren eigenen User Generated Content (UGC), der deine Marke unterstützen kann.

Influencer-Marketing

TikTok eignet sich außerdem gut für Influencer-Marketing. Bekannte Persönlichkeiten und Content Creator haben oft eine hohe Reichweite und viele Follower und sind dabei authentisch und sympathisch – das kann man nutzen. Sind deine Produkte oder Leistungen für die Zielgruppe der Influencer relevant? Sowohl du als auch die Influencer werden von dieser Kooperation profitieren.

Werbemöglichkeiten bei TikTok

TikTok Ads-Manager

Um Anzeigen bei TikTok schalten zu können, brauchst du einen Business Account und den Werbeanzeigenmanager. Welche Möglichkeiten hat man im Bereich der Ads?

Mit diesem Ad-Manager kannst du gezielt Anzeigen schalten. Es gibt Kampagnen (Campaign), Anzeigengruppen (Ad Group) und Anzeigen (Ad). Du gibst in wenigen Schritten Anzeigenziel beziehungsweise Kampagnenziel, Budget und Laufzeit ein. Danach kannst du dein Creative mit einem gewünschten Link uploaden. Im Dashboard erhältst du einen Überblick über alle wichtigen Daten der Anzeigen.

TikTok Top View Anzeigen

Top View Anzeigen werden dem User im Videoformat angezeigt, wenn er die App öffnet. Diese Art der Anzeige ist sehr beliebt, weil die Aufmerksamkeit sehr hoch ist.

TikTok In-Feed Video

Diese klassische Art von Anzeige wird den Usern im “Für dich” Feed angezeigt. Die Videos enthalten einen Call-to-Action Button, der beispielsweise zur Webseite weiterleitet.

TikTok Brand Takeover

Bei dieser Art von Ads erscheint die Anzeige dem User gleich beim Öffnen der App als Gif oder statisches Bild. Sie werden einige Sekunden lang angezeigt, bis der “Für dich” Feed startet.

TikTok Branded Effects

TikTok Branded Effects werden von Marken oft in Kombination mit anderen TikTok-Anzeigen verwendet. Die Azeige kann mit einem eigenen Filter gestaltet werden wie zum Beispiel mit AR-Objekten, Face Filtern oder Filtern, die die Haarfarbe verändern. Hier kann mit Augmented Reality Elementen gespielt werden. User können ihre Inhalte mit diesem Branded Effects gestalten.

Branded Hashtag Challenge

Wieder sind wir bei der Hashtag Challenge. Erstellst du eine Hashtag Challenge, also ein Video mit einer Aufgabe, das die User nachmachen sollen. Durch das Nachmachen und Posten der User, verbreitet sich die Challenge und du erhältst Reichweite, Views und Interaktionen. Durch eine festgelegte Laufzeit, hast du in dieser Zeit die Möglichkeit, Sichtbar zu werden. Die Hashtag Challenge kannst du auch mit anderen Anzeigenformaten kombinieren

Formate für Bild- und Videoanzeigen

Bildanzeigen

  • JPG oder PNG
  • Verhältnis 1,91:1
  • Auflösung 1200 x 628 Pixel (empfohlen)
  • max. 500 KB (empfohlen)
  • Beschreibung 12-100 Zeichen

Videoanzeigen

  • MP4, MOV, MPG, AVI, GIF
  • Verhältnis 9:16, 1:1 oder 16:9
  • Videobitrate mindestens 516 kbps
  • max 500 KB (empfohlen)
  • optimale Länge 5-60 Sekunden
  • Beschreibung 12-100 Zeichen

Key Performance Indicators für TikTok

Die wichtigsten KPIs im Online-Marketing haben wir uns in unserem Blog bereits angesehen. Hier sehen wir uns die wichtigsten KPIs für TikTok-Marketing an. Die KPIs müssen jedoch an deinen individuellen Zielen festgemacht werden. Möchtest du mehr Brandawareness oder mehr Umsätze generieren?

  • Reichweite (von Hashtags, Videoaufrufe, Songplays)
  • Engagement (Anzahl der Likes, Kommentare, Shares)
  • Viralität (Videoanzahl mit Kampagnen-Hashtag oder Brandsong)
  • Conversions (Anstieg von Verkäufen oder Traffic auf gewünschten Seiten)

Hat TikTok auch Nachteile?

Bei der Nutzung von TikTok können sich auch Nachteile für dich ergeben. Es muss schnell und viel Content geliefert werden, wenn du präsent bleiben und erfolgreich sein möchtest. Regelmäßiges Posten und Interaktionen mit anderen Usern sind hier enorm wichtig.

Zudem solltest dir bewusst sein, dass die Halbwertszeit der Inhalte sehr kurz ist. Die Videos werden für einen Augenblick angesehen und werden vergessen, wenn sie nicht besonders kreativ oder einzigartig waren. Die Plattform lebt von dieser Schnelllebigkeit. Ein Video jagt das andere. Können du und dein Content das bieten?

Lohnt sich TikTok-Marketing? Ein Fazit

TikTok-Marketing kann sich lohnen, da es für Unternehmen viel Potenzial bietet! Man sollte TikTok als neuen Marketingkanal auf jeden Fall in betracht ziehen. Wichtig ist die richtige Strategie, was organischen Content und Ads angeht. 

Nicht nur die Gen Z, sondern auch ein etwas älteres Zielpublikum, das mit steigendem Alter die App weiterhin nutzt, können erreicht werden. Zudem ist die Konkurrenz für Unternehmen bei TikTok noch überschaubar, die Chancen stehen derzeit also noch gut, den Vorsprung deiner Konkurrenz gegenüber auszunutzen. Dafür brauchst du gute und kreative Ideen für Content, den du regelmäßig posten musst.

Nutzt du TikTok als Marketing-Channel, hast du durch die riesige Community die Chance auf eine hohe Reichweite, deine Verkäufe zu fördern, deine Markenbekanntheit zu steigern oder andere individuelle Ziele zu erreichen.

Diese Webseite verwendet Cookies 
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Privacy Settings saved!
Privacy Settings

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Kontrollieren Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies annehmen