Ein professioneller Webauftritt ist eines der wichtigsten Aushängeschilder für Unternehmen

Gerade viele kleinere Unternehmen besitzen oft gar keine Unternehmenswebseite oder eine sehr veraltete Webauftritte, welche im Lauf der Jahre Staub angesetzt haben. Aber ist das wirklich ein Problem? Lohnt sich der Aufwand überhaupt? Reicht es nicht, über die Kanäle der sozialen Medien zu kommunizieren und auf der eigenen Domain eine knappe digitale Visitenkarte zu hinterlegen?

Zweifelsohne müssen Unternehmen in den sozialen Medien, auf Branchenportale, YouTube, Google Maps usw. präsent sein. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, überhaupt gefunden zu werden. Doch diese Fremdanbieter sollten nicht als Ersatz gesehen werden. Vielmehr sollten sie dazu verwendet werden, Kunden auf die Unternehmenswebseite zu holen, um sie dort detaillierter zu informieren. Die eigene Seite bildet sozusagen das Zentrum, um welches sich die anderen Kanäle gruppieren. Die Webseite eines Unternehmens ist neben anderen Faktoren wie Bewertungen oder die Ortsnähe eine wichtige Orientierungshilfe für Kunden. Sollte sie gar nicht vorhanden sein oder einen überholten Eindruck machen, kann das einen erheblichen Wettbewerbsnachteil darstellen. Hat ein Kunde mehrere Optionen zur Auswahl, entscheidet er sich mit hoher Wahrscheinlichkeit für dasjenige Unternehmen, welches eine moderne Seite in zeitgemäßem Webdesign vorweisen kann.

Die eigene Webseite eröffnet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, ein Unternehmen in Text, Bild und Video zu präsentieren. Dabei ist die Pflege im Backend inzwischen genauso einfach geworden, wie Texte auf Facebook oder Google+ einzugeben. Von der Unternehmensentwicklung über die einzelnen Produkte und Dienstleistungen bis hin zu den Referenzen lassen sich alle wichtigen Details ausführlich darstellen. Die Unternehmensgeschichte kann anhand einer Zeitleiste grafisch ansprechend erläutert werden. Sogar ein Mitarbeiterblog ist denkbar. In einem separaten Bereich der Seite könnten Mitarbeiter darin von ihren Erfahrungen berichten. Auf Kunden und Bewerber wirkt das zurecht besonders authentisch. Im Vergleich dazu erscheint eine digitale Visitenkarte den Besuchern eher wie eine unfertige Zwischenlösung. Auch die sozialen Medien bieten bei Weitem nicht die Individualität, Flexibilität und Freiheit einer professionellen Unternehmenswebseite. Der Mehraufwand lohnt sich also auf jeden Fall.

Von der Idee zur technischen Umsetzung

Der erste Schritt auf dem Weg zur Realisierung ist die Konzeption. Dabei planen wir den grundlegenden Aufbau der Seite. Welche Inhalte sollen gezeigt werden und welche unterschiedlichen Seitenformate gibt es? Üblich sind beispielsweise Übersichtsseiten mit Teasern, die zu den jeweiligen Detailseiten führen. Meistens sind auch Formularseiten gewünscht, etwa zur Kontaktaufnahme oder um einen Newsletter zu bestellen. In Bildergalerien können Referenzen besonders schön gezeigt werden. Unter Umständen ist ein geschützter Kundenbereich mit Log-in sinnvoll. Aus diesen Überlegungen ergeben sich für uns dann bereits die grundsätzlich nötigen Technologien. Hinzu kommen noch weitere Funktionen wie etwa Verknüpfungen zu den sozialen Netzwerken, auf denen das Unternehmen aktiv ist.

Ist die Konzeption geklärt, entwickeln wir das Webdesign. Für viele Branchen existieren fertige Vorschläge. Wir wählen daraus passende Designs aus, an denen wir auf Wunsch kleinere Anpassungen an den Farben oder Schriftarten vornehmen können. Vorgefertigte Standarddesigns sind sehr attraktiv, vielseitig und kostengünstig. Gerne entwerfen wir aber auch individuelle Corporate Designs. Diese sorgen für noch mehr Aufmerksamkeit und heben die Seite deutlicher gegenüber der Konkurrenz hervor.

Die technische Umsetzung erfolgt auf Basis von WordPress. Wir programmieren entsprechend der aktuellen Webstandards mit einem hohen Anspruch an Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Suchmaschinenoptimierung. Für die Darstellung im Browser verwenden wir das sogenannte Responsive Webdesign. Damit ist gemeint, dass sich die Webseite an beliebige Endgeräte flexibel anpasst, egal ob sie auf einem überbreiten Bildschirm, einem Tablet oder einem Smartphone betrachtet wird. Ein separater Internetauftritt für Mobilgeräte ist dadurch obsolet. Das spart Entwicklungskosten und einen erheblichen Mehraufwand bei der Pflege. Ein Responsive Webdesign ist vor allem deshalb so wichtig, weil Benutzer erwarten, dass sie jederzeit und mit jedem Gerät alle Informationen bekommen. Sollte eine Seite nicht richtig zugänglich sein, kommt der Benutzer meistens nicht mehr dorthin zurück, sondern geht gleich zur Konkurrenz.
Steht die Seite, findet ein gründlicher Test statt, um im späteren Betrieb eine fehlerfreie Funktion zu garantieren. Dabei wird auf unterschiedlichen Endgeräten, Betriebssystemen und mit den gängigen Browsern getestet. Später nehmen wir im laufenden Betrieb regelmäßige Wartungen und Updates vor. Dies ist unter anderem nötig, um immer auf allen neuen Browserversionen eine einwandfreie Funktion sicherzustellen. Außerdem können Updates relevante Änderungen für eine verbesserte Suchmaschinenoptimierung beinhalten oder Sicherheitslücken schließen. Bei Bedarf werden zusätzliche Funktionen implementiert, sodass die Webseite mit den Erfordernissen stetig mitwächst.

Datenerstellung, Dateneingabe und Suchmaschinenoptimierung

Wir setzen bei den von uns erstellten Webseiten auf das Content Management System (CMS) WordPress. Als eines der beliebtesten CMS ist WordPress ausgesprochen benutzerfreundlich zu bedienen. Zusätzlich erhalten unsere Kunden eine Schulung, sodass sie ihre Seiteninhalte anschließend selbstständig pflegen können. Das ist ideal, um beispielsweise über News, aktuelle Veranstaltungen oder offene Stellen zu berichten. Vielfältige Formatierungen, wie man sie aus Textverarbeitungsprogrammen kennt, sorgen dafür, dass die Texte ansprechend gestaltet und strukturiert werden können, ohne dass dabei das grundlegende Design durcheinandergerät. Im Handumdrehen können außerdem Bilder in eine Galerie hochgeladen oder Videos eingebunden werden. Dasselbe gilt für das Anlegen neuer Unterseiten.

Falls gewünscht können wir einen Teil oder sämtliche Seiteninhalte inklusive Bilder und Videos in hochwertiger Qualität liefern. Alle Texte optimieren wir für Suchmaschinen. Durch die korrekte Einbindung relevanter Keywörter wird erreicht, dass die Unternehmenswebseite bei den Suchergebnissen möglichst weit oben gelistet wird. Dabei achten wir auf einen Unique Content, denn Suchmaschinen stufen Plagiate herab. Texte werden jedoch nicht für Suchmaschinen, sondern für die Leser geschrieben. Flüssige Texte auf einem hohen sprachlichen Niveau sind für uns selbstverständlich, damit diese von den Besuchern gerne gelesen und verstanden werden.

Um den Erfolg der Suchmaschinenoptimierung überprüfen zu können, führen wir regelmäßige Analysen durch. Aus Vergleichen mit konkurrierenden Seiten schließen wir auf geeignete Keywörter, um die Positionierung zu verbessern. So lassen sich durch kontinuierliche Verbesserungen mehr Besucher gewinnen.