Content ist King! im Conversion Funnel

„Content ist King!“ dieser Satz ist seit den letzten Google Algorithmus Updates immer wichtiger geworden. Früher bestand Suchmaschinen Optimierung oder kurz SEO aus verschiedenen Maßnahmen welche mittel- bis langfristig zu einem sehr guten Ergebnis geführt hat.

Da Google in den letzten Jahren immer wieder an den Rankingfaktoren gedreht hat haben Themen wie hochwertige Inhalte und schnelle Ladezeiten der Homepage immer mehr Einfluss auf das Ranking genommen.

Mit „Content ist King!“ in Verbindung mit dem Conversion Funnel kann man heutzutage langfristig die besten Suchmaschinen-Optimierungs-Ergebnisse erzielen und auch die Besucher der Seite durch hochwertige Inhalte abholen. Besucher, die Inhalt für relevant erachten und eine längere Zeit auf der Homepage verweilen zahlen positiv auf die Marke und auf das Kaufverhalten ein.

Der Conversion Funnel

Ein Conversion-Funnel beschreibt die verschiedenen Stationen des Users auf der Homepage. Mit Content ist es möglich den User schon sehr früh im Kaufprozess positiv zu beeinflussen. Findet der Besucher Inhalte die für ihn relevant sind steigt auch gleich die Kaufwahrscheinlichkeit da er sich bei dem Unternehmen positiv aufgehoben fühlt und somit ein positives Erlebnis mit der Marke verbindet.

Welche Stationen gibt es im Conversion Funnel?

Im Conversion Funnel, User-Funnel oder E-Commerce-Funnel einer Homepage unterscheidet man unter 4 unterschiedlichen Phasen oder Stationen.

Alle Besucher

Die Gesamtheit aller Besucher laufen in die erste Station ein. In diese Station laufen alle Besucher ein welche die Homepage besuchen. Durch Content Marketing öffnet man den Funnel weiter und lockt somit mehr relevante Besucher auf die Homepage da die Inhalte für die potenziellen Käufer relevant sind gefunden werden.

Besucher mit Produktinteresse

Diese Station beschreibt die User welche nicht nur auf die Homepage gehen und gleich wieder abspringen sondern die User die innerhalb des Produktangebots navigieren und somit ein Interesse an den angebotenen Produkten haben.

Warenkorb

Diese Station beschreibt User die bereits ein Produkt in den Warenkorb gelegt haben und somit im Prozess des Kaufens eingestiegen sind. Im Regelfall besteht zwischen der Station „Besucher mit Produktinteresse“ und „Warenkorb“ ein großer Unterschied da viele Besucher auch oft nur die Inhalte der Homepage als Information ansehen aber den Kauf dann bei einem anderen Anbieter oder einen Offlinestore tätigen. Das hier die endgültige Kaufwahrscheinlichkeit gesteigert wird und das der Unterschied zwischen „Warenkorb“ und „Kauf“ nicht mehr so groß ist kann man mit einigen Maßnahmen wie Bezahlmethoden und Versand optimieren.

Kauf

Der Kauf ist die letzte Station des User-Funnels. Diese Station ist das Ziel des Funnels. Alle User, die Kaufen und den Kaufprozess abschließen fallen unter diese Station. Diese Station ist meist wirtschaftlich die wichtigste, da diese nur einen wirklichen Einfluss auf das wirtschaftliche Ergebnis eines Unternehmens hat.