CPH – Cost per Hour

Cost per Hour ist eine von der Financial Times neu entwickelter Begriff im Online-Marketing, welcher auf die Kosten per Stunde abzielt.

Diese Werbemetrik soll die Zeit abrechnen, die der User auch tatsächlich die Werbeanzeige angezeigt wird. CPH gilt somit als sinnvolle Erweiterung von CPV (Cost per VIew).

So wird dem User eine Anzeige eingeblendet, welche in einem speziellen JavaScript Code eingebettet wird, um das Nutzerverhalten zu tracken. Sobald die Werbebotschaft für mindestens fünf Sekunden angezeigt wurde, wird ein View gezählt.

Die Technologie dahinter steht schon seit längerem, wird aber erst jetzt auf den Seiten der FT aktiv genutzt. Für die Zukunft könnte diese Werbemetrik im Online-Marketing exakte Messwerte geben und für mehr Transparenz und Objektivität bei den Abrechnungen sorgen.